Alle aktuellen

Events

Turniere, Meisterschaften, Olympische Spiele und vieles mehr

Alle nationalen und internationalen Events im Überblick
  • Die ÖCV-Eventübersicht

    Die wichtigsten Wettkämpfe der Saison im Überblick

    Der ÖCV informiert Sie hier über die wichtigsten nationalen wie internationalen Wettkämpfe. Neben der Österreichischen Staatsmeisterschaften nehmen die Curling-Teams des ÖCV an nationalen wie internationalen Curling-Turnieren sowohl im Bereich Breiten- als auch Leistungssport teil.

    Die National-Teams vertreten Österreich insbesondere bei den alljährlich stattfindenden Europameisterschaften (ECC). Während die Damen derzeit in der C-Gruppe spielen, gelang den Herren 2015 der Aufstieg in die A-Gruppe der ECC. Mit einem 7. Platz dort, könnte sich der ÖCV für die im April (Herren) stattfindenden Weltmeisterschaften qualifizieren. Die Teilnahme an Olympischen Winterspielen führt allerdings über gute Platzierungen bei Weltmeisterschaften.

    Neben diesen internationalen Meisterschaften nehmen die National-Teams auch an den Turnieren der CURLING CHAMPIONS TOUR (CCT) teil. Die EUROPEAN JUNIOR CURLING TOUR (EJCT) bietet hingegen den Junioren-Teams des ÖCV gute Wettkämpfe, um sich mit der internationalen Elite zu messen.

     

    Im Oktober veranstaltet der ÖCV mit dem "Austrian Mixed Doubles Cup" in Kitzbühel jeweils ein Turnier im Rahmen der MD CURLING CHAMPIONS TOUR. Im Dezember findet dann stets der "EJCT Austrian Cup" in Kitzbühel statt.

  • ÖSTM 2017

     23.-26.03.2017 – ÖSTM in Linz

      

    0714866001487587809.jpg

     

    Teilnehmende Teams:

     

    Herren: Damen:
    • Kitzbühel CC 1 (Wunderer)
    • Kitzbühel CC 2 (Kreidl)
    • CFÖ Wien (Forejtek)
    • DCC Linz  1 (Schagerl)
    • CC Traun (Seidl)
    • DCC Linz 2 (Scheibner)
    • Ottakringer CC 1 (Huber)
    • Ottakringer CC  2 (Unterberger)
    • CC Steyr (Eichinger)
    • DCC Linz (Weghuber)
    • CC Traun (Trauner)

    0996443001487589957.jpg

    ÖSTM 2017 | SpielplanÖSTM 2017 | Info
  • B-Weltmeisterschaften Junioren/-innen 2017

    03.-10.01.2017 - Östersund (Schweden)


     
    0887913001396003551.jpg  0506472001482922443.jpg 0900931001400593557.jpg

    Allgemeines:

     

    Nachdem die World Curling Federation (WCF) über die Jahre hinweg und insbesondere seit der Wiederaufnahme des Curling-Sports in die Olympische Familie im Jahr 1998 so gut wie alle administrativen wie organisatorischen Aufgaben bei der Durchführung von internationalen Meisterschaften in den Händen hält, hat die ECF immer mehr an Einfluss verloren. Die ECF-Mitgliedsverbänden haben sodann im Dezember 2012 die Auflösung der ECF beschlossen. Seitdem leitet die 'European Zonal Commission' der WCF die Angelegenheiten des Curling-Sports in Europa. Um insbesondere das Ungleichgewicht der europäischen Startplätze gerade auch im Verhältnis zur Spielstärke anderer Regionen (America, Pacific-Asia) auszugleichen, wurde seitens der WCF beschlossen, eine 'World Junior-B Curling Championships' (WJBCC) auszutragen. Die besten 3 Nationen dieser jeweils im Jänner stattfindenden WJBCC qualifizieren sich nunmehr für die 'World Junior Curling Championships' (WJCC)'  im März.

    Die 'World Junior-B Curling Championships' (WJBCC) finden vom 03.-10. Jänner im schwedischen Östersund statt. In der Universitätsstadt, knapp 600km nördlich von Stockholm, befindet sich unter anderem das Olympia-Leistungszentrum für den nordischen und alpinen Skisport in Schweden. Aber auch Curlinggrößen wie der dreimalige Weltmeister Peja Lindholm haben in dieser sportlichen Stadt ihre Wurzeln.

    Der ÖCV startet mit beiden Nationalteams: Junioren und Juniorinnen. Nachdem beide Teams aber nach wie vor aus jungen, international unerfahrenen Athleten besteht, geht es primär darum, weitere Erfahrungen zu sammeln.

    0682573001483961598.jpg

    Team AUT - Juniorinnen (v.l.n.r.):

    • MOSER Celine
    • HAIDINGER Sara
    • PUCHINGER Chiara
    • PFLÜGLER Verena
    • BIRBAMER Maria (nicht im Bild)
    • HUBER Veronika (Coach)
     
    0699316001483961611.jpg

    Team AUT Junioren (v.l.n.r.)

    • SEIWALD Martin
    • MAVEC Florian
    • BACKOFEN Jonas
    • SREBRIC Damir
    • KAMMERHOFER Konstantin (nicht im Bild)
    • SEIDL Boris (Coach)

    Historie:

    • Die WJBCC wird 2016 erstmals ausgetragen

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • Juniorinnen (Gruppe A): ESP, JPN, LAT, NZL, NOR, ROU, RUS
    • Juniorinnen (Gruppe B): AUS, CHN, EST, FIN, GER, KAZ, POL
    • Juniorinnen (Gruppe C): AUT, CZE, DEN, ENG, HUN, ITA, SLO
     
    • Junioren (Gruppe A): GER, HKG, JPN, KOR, LAT, LTU, NZL, POL
    • Junioren (Gruppe B): AUS, CHN, CZE, FRA, HUN, ITA, KAZ, NED
    • Junioren (Gruppe C): AUT, DEN, ENG, ESP, EST, FIN, RUS, SLO 

    0322050001483961625.jpg

    Team AUT 2017

    WJBCC | Östersund 2017WJBCC | Östersund 2017 - ProgrammWJBCC | Östersund 2017 - LIVE Scoring
  • EJCT Austrian Cup 2016

    02.-04.12.2016 - Kitzbühel (Österreich/Tirol)

     

    0830947001476465266.jpg

     

    Der EJCT Austrian Cup findet dieses Jahr zum 2. Mal im Rahmen der European Junior Curling Tour in Kitzbühel statt. Während 2014 der Austrian Cup der Junioren nach Russland ging, spielen dieses Jahr neben den Junioren auch die Juniorinnen erstmals den Austrian Cup im Mercedes-Benz Sportpark in Kitzbühel aus.

     

    Junior Ladies:

       

    Junior Men:

    0113086001480771590.jpg

        0252771001480771620.jpg

    Team AUT

    • Celine Moser
    • Sara Haidinger
    • Chiara Puchinger
    • Verena Pflügler
    • Maria Birbamer
       

    Team AUT

    • Martin Seiwald
    • Florian Mavec
    • Damir Srebric
    • Jonas Backofen
    • Konstantin Kammerhofer

    0749290001480771888.jpg

        0320666001481623438.jpg

    Team GER I

    • Maike Beer
    • Lena Kapp
    • Mia Höhne
    • Laura Mayrhans
       

    Team GER I

    • Marc Muskatewitz
    • Sixten Totzek
    • Jan-Luca Haag
    • Marc Weiler

    0615688001480771553.jpg

        0112807001480771651.jpg

    Team SCO

    • Sophie Jackson
    • Naomi Brown
    • Mili Smith
    • Sophie Sinclair
       

    Team GER II

    • Magnus Sutor
    • Benny Kapp
    • Willy Eitel
    • Chris Gregor

    0386531001480771605.jpg

        0808172001480771576.jpg

    Team CZE

    • Kristina Prodrabska
    • Andrea Krupanska
    • Denisa Postuva
    • Karolina Spundova
    • Michaela Baudysova
       

    Team CZE

    • Pavel Mares
    • David Verner
    • Martin Blahovec
    • Lukas Klipa
    • Dominic Svarc

    0153950001480799681.jpg

        0082601001480771565.jpg

    Team GER II

    • Klara Fomm
    • Sophia Rösel
    • Leonie Schöberl
    • Franziska Mücke
       

    Team POL

    • Michal Janowski
    • Slawomir Bialas
    • Filip Twardowski
    • Michal Rek
    • Szymon Molski
    EJCT | Austrian Cup 2016 - LIVE Scoring WOMENEJCT | Austrian Cup 2016 - LIVE Scoring MENEJCT | Austrian Cup 2016 - ProgramEJCT | Austrian Cup 2016 - RulesEJCT | Austrian Cup 2016 - InfoEJCT | Austrian Cup 2016 - Entry
  • Europameisterschaften (ECC) 2016

     19.-26.11.2016 - Glasgow (Schottland)


     
    0887913001396003551.jpg   0951819001479140953.jpg 0900931001400593557.jpg

    Allgemeines:

    Die European Curling Championships (ECC) feierten 1975 in Megève/Frankreich Premiere. Die ersten Curling-Europameister kamen aus Schottland (Damen) und Norwegen (Herren). Seitdem werden die kontinentalen Titelkämpfe unter dem Dach der European Curling Federation (ECF) jährlich ausgetragen.

    Nachdem die World Curling Federation (WCF) über die Jahre hinweg und insbesondere seit der Wiederaufnahme des Curling-Sports in die Olympische Familie im Jahr 1998 so gut wie alle administrativen wie organisatorischen Aufgaben bei der Durchführung von internationalen Meisterschaften in den Händen hält, hat die ECF immer mehr an Einfluss verloren. Die ECF-Mitgliedsverbänden haben sodann im Dezember 2012 die Auflösung der ECF beschlossen. Seitdem leitet die 'European Zonal Commission' der WCF die Angelegenheiten des Curling-Sports in Europa. Hierzu gehört demzufolge auch die Durchführung der ECC.

    Die 'Le Gruyère European Curling Championships' (ECC) finden vom 19.-27. November in der schottischen Metropole Glasgow statt.

     

    Es sind die insgesamt 42. Europäischen Titelkämpfe im Curling. Schottland war 1978 in Aviemore erstmals und 2009 in Aberdeen letztmals Gastgeber. Nach der Damen und Herren Weltmeisterschaft 2000 richtet Glasgow nun mit der ECC zum zweiten Mal eine internationale Meisterschaft aus. Die Titelverteidiger in der A-Gruppe kommen aus Schweden (Herren) und Russland (Damen).

     

    Als Zweiter der B-Gruppe 2015 schaffte Österreich mit den Herren den Aufstieg und spielt in diesem Jahr erstmals seit 2002 wieder in der A-Gruppe. Die Kitzbüheler Sebastian Wunderer, Mathias Genner, Martin Reichel und Philipp Nothegger werden vom Wiener Markus Forejtek als Alternate verstärkt.

    Primäres Ziel des ÖCV-Teams ist der Klassenerhalt. Hierfür wäre mindestens der 8. Platz notwendig. Mit einem 7. Platz würde sich Österreich sogar direkt für die WM 2017 in Edmonton/Kanada (April) und den Olympic Qualifier 2017 (Dezember) qualifizieren.

     

    Das ÖCV-Damen-Team hat den Wiederaufstieg in die B-Gruppe verpasst und wird in Glasgow nicht vertreten sein.

    0741389001479136690.jpg

    Team AUT Herren (v.l.n.r.):

    • WUNDERER Sebastian (Skip)
    • GENNER Mathias
    • REICHEL Martin
    • NOTHEGGER Philipp
    • FOREJTEK Markus
    • KAPP Uli (National Coach)
    • WINKLER Andreas (Mental Coach)

    Historie:


    • Ergebnisse ECC 2015 (w): 1.) RUS 2.) SCO 3.) FIN
    • Ergebnisse ECC 2015 (m): 1.) SWE 2.) SUI 3.) NOR
    • EM-Titel (w): SWE 19x; GER 8x; SUI 6x; NOR 2x; RUS 3x; SCO 2x; DEN 1x
    • EM-Titel (m): SCO 12x; SUI 8x; SWE 9x; GER 6x; NOR 5x; FIN 1x

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • Gruppe A (w): SWE, SCO, SUI, DEN, RUS, NOR, CZE, GER, FIN, ITA
    • Gruppe A (m): SUI, NOR, SCO, AUT, SWE, RUS, DEN, FIN, GER, ITA
    • Gruppe B (w): BLR, LAT, HUN, EST, ENG, LTU, TUR, POL, NED, SVK
    • Gruppe B (m): LAT, LTU, NED, FRA, HUN, EST, POL, WAL, ENG, TUR, CZE, ESP, BEL, ISR, SLO, SVK

     

     

    ECC 2016ECC 2016 | TV ProgrammECC 2016 | LIVE ScoringECC 2016 A-Gruppe | Spielplan
  • CCT Austrian MD Cup 2016

    20.-23.10.2016 - Kitzbühel (Österreich/Tirol)

     

    0231336001464032269.jpg

     

    Der ÖCV veranstaltet im Rahmen der CURLING CHAMPIONS TOUR zusammen mit dem Kitzbüheler CC nach der Premiere 2015 den 2. Austrian MD Cup im Mercedes-Benz Sportpark in Kitzbühel. Mixed Doubles Curling wurde 2015 als weiterer Curling Wettbewerb in das Olympische Programm aufgenommen und feiert bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang seine Premiere. 2012 konnte das ÖCV-Team mit Claudia Fischer und Christian Roth erstmals Bronze bei einer WM gewinnen. Bei der WMDCC 2016 in Karlstad/Schweden hat der ÖCV mit seinem National-Team (Karina Toth & Sebastian Wunderer) den 11. Platz ereicht und 2 Olympia-Punkte erspielt. der ÖCV ist somit noch im Rennen um die begehrten 8 Olympia-Startplätze.

     

     

    Group A: 

    Group B: 

    Group C:

    0612552001477118933.jpg

    Team KR-FIN

    • KAUSTE Oona
    • RANTAMÄKI Tomi

    0374955001477150735.jpg

    Team KK-RUS

    • KUZMINA Ekaterina
    • KUZMIN Alexander

    0294263001477128846.jpg

    Team AM-SCO

    • AITKEN Gina
    • MOUAT Bruce

    0591647001477118922.jpg

    Team MB-GER

    • MEIßNER Jule
    • BÜTTNER Andy

     

    Team TT-FIN

    • TURTO Miia
    • TURTO Jari

    0056763001477151594.jpg

    Team ZG-SVK

    • ZUBERCOVA Slavka
    • GALLO Juraj

    0759751001477118946.jpg

    Team SN-HUN

    • SZEKERES Ildikó
    • NAGY György

     

    Team FR-AUT

    • FISCHER Claudia
    • ROTH Christian

    0342611001477151574.jpg

    Team MK-GER

    • MAYRHANS Laura
    • KAPP Benny

    0095912001477118969.jpg

    Team II-SUI

    • ISELI Noelle
    • ISELI René

     

    Team RZ-LAT

    • RUDZITE Ieva
    • ZENTELIS Artis

    0182366001477128823.jpg

    Team RG-AUT

    • REITSMA Marijke
    • GENNER Mathias
    CCT | Austrian MD Cup 2016 - LIVE ScoringCCT | Austrian MD Cup 2016 - ProgramCCT | Austrian MD Cup 2016 - RulesCCT | Austrian MD Cup 2016 - Entry
  • TAG DES SPORTS 2016

    TAG DES SPORTS IM WIENER PRATER - DORT BEWEGT SICH WAS ...


    0500631001474010208.jpg

     

    Österreichs größtes Open-Air-Sportfestival übersiedelt! Der Tag des Sports (16. Auflage) wird am 24. September 2016 ab 10 Uhr im Wiener Prater stattfinden. Mit anderen Worten dort, wo Sport Stadt findet. Von Baseball bis Padel-Tennis, von CrossFit bis Ultimate Frisbee, von Tennis-Action bis Discgolf - bei diesen Aktivitäten können sich alle Besucherinnen und Besucher am Tag des Sports am größten Sportplatz Österreichs im Wiener Prater in Bewegung bringen.


    ... and last but not least: der ÖCV ist ebenfalls mit einem Stand vertreten!


    Weitere Informationen gibt es HIER

  • Österreichische Staatsmeisterschaften (ÖSTM)

    19.-22.05.2016 – ÖSTM in St. Pölten

     

    0790032001463505713.jpg

     

    Teilnehmende Teams:

     

    Herren: Damen:
    • Kitzbühel CC 1 (Wunderer)
    • Kitzbühel CC 2 (Kreidl)
    • CFÖ Wien (Forejtek)
    • DCC Linz (Schagerl)
    • CC Traun (Seidl)
    • St. Margarethen (Fendt)
    • Ottakringer CC 1 (Huber)
    • Ottakringer CC (Unterberger)
    • DCC Linz (Weghuber)
    • CC Traun (Augustin)
    ÖSTM 2016 | LIVE Scoring HerrenÖSTM 2016 | LIVE Scoring DamenÖSTM 2016 | Spielplan
  • C-Europameisterschaften (ECC-C) 2016

    25.04.-01.05.2016 - Ljubljana (Slowenien)

     

    0887913001396003551.jpg   0990588001461660155.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr für alle europäischen Nationen, welche sich noch nicht für die B-Europameisterschften qualifizieren konnten oder solche, die bei den letzten B-Europameisterschaften abgestiegen sind, die C-Europameisterschaften (ECC-C). Diesen fanden zunächst immer im Oktober, also unmittelbar vor den A- und B-Europameisterschaften im November statt. Aber seit 2016 ist die WCF dazu übergegangen, dieses Event noch in das Frühjahr, also im Ausklang der laufenden Saison zu verlegen. Die Gold- und Silbermedaillengewinner der ECC-C (Damen und Herren) steigen jeweils in die B-Gruppe auf. Sie nehmen dann im November an der ECC-B teil.

    Info:

    Vom 25.April bis zum 01. Mai finden in der 'Ledena Dvorana Zalog Arena' die insgesamt 8. ECC-C statt. Das Qualifikationsturnier für die ECC-B wird sowohl in einer Frauen- als auch in einer Männerkonkurrenz ausgetragen. Nach dem Abstieg des ÖCV Damen Teams bei der ECC-B 2015 in Esbjerg, muss sich der ÖCV erstmals für eine ECC-B auf diese Weise qualifizieren.

     

    Historie:

    Die C-Europameisterschaften wurden erstmals 2010 in Howwood/SCO ausgetragen.

    Teilnehmende Nationen:

    • Frauen (8): AUT, BLR, CRO, ESP, IRL, LTU, ROU, SLO
    • Männer (11): AND, BLR, BUL, CRO, EST, FRA, IRL, ISL, LUX, ROU, SRB
     

     

     

     

    Team AUT Frauen:

     0110425001461660212.jpg


    4 - OCKER Constanze (Skip) 
    3 - AUGUSTIN Hannah
    2 - REITSMA Marijke
    1 - CSENAR Rebecca

    A - TRAUNER Elisabeth

    C - HENDERSON Richard

     

     

    ECC 2016 C-Gruppe | LjubljanaECC 2016 C-Gruppe | SpielplanECC 2016 C-Gruppe | LIVE Scoring
  • MIXED DOUBLES WM 2016

    16.-23.04.2016 - Karlstad (Schweden)

     

    0887913001396003551.jpg   0882020001460398960.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr die sogenannten "Mixed Doubles Weltmeisterschaften". Pro Nation darf eine Mannschaft, welche aus einem Mann und einer Frau besteht, teilnehmen. Zwar wird diese Disziplin auf dem gleichen Spielfeld gespielt, wie reguläres Curling, doch gibt es ein paar entscheidende Unterschiede:

    • Jedes Team hat nur 6 Steine (regulär 8 Steine) und jeweils einer dieser Steine wird zu Beginn jedes Ends vor dem House auf der Center Line platziert.
    • Spieler 1 spielt die Steine Nr. 1 & 5 während Spieler 2 die Steine Nr. 2,3 & 4 spielt. Es bleibt den Teams überlassen, die Spieler-Reihenfolge festzulegen bzw. auch von End zu End zu wechseln.
    • Beide Spieler dürfen Wischen.
    • Jedes Team hat eine sog. "Thinking Time" von 22 Minuten (regulär 38 Minuten)
    Mixed Doubles wird bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea seine Premiere als 2. Curling-Disziplin feiern.

     

    Info:

    Insgesamt 42 Nationen, aufgeteilt in 6 Gruppen, starten bei den 9. WMDCC vom 16.-23. April in der gut 10.000 Zuschauer fassenden Löfbergs Lila Arena in Karlstad. Hier fand bereits 2012 die Curling EM der Damen und Herren statt.

     

    Neben Gold, Silber und Bronze gibt es bei dieser WM die erste Gelegenheit, Olympia-Qualifikationspunkte für 2018 zu sammeln. Den ersten Punkt gibt es ab dem 12. Platz. Die Gewinnernation bekommt hingegen 14 Punkte für den Titel gutgeschrieben - 12 Punkte gibt es für Silber und 10 Punkte für Bronze.

     

    Für den ÖCV sind die Staatsmeister Karina Toth und Sebastian Wunderer vom Kitzbühel CC am Start.

     

    Round Robin Spiele Team AUT:

    • SWE vs AUT (16. Apr 20:00 - LIVE Worldcurling TV)
    • AUT vs GER (17. Apr 21:00)
    • FIN vs AUT (18. Apr 14:30 - LIVE Worldcurling TV)
    • AUT vs LTU (19. Apr 14:30)
    • AUT vs SLO (20. Apr 14:30)
    • KOR vs AUT (21. Apr 14:30)
     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 2008 in Vierumäki/FIN ausgetragen. Die WCF hat große Anstrengungen unternommen, diese Disziplin als zweite olympische Curling-Disziplin zu etablieren. Während der WMDCC 2015 in Sotchi/RUS wurde Mixed Doubles dann offiziell in das olympische Wettkampfprogramm aufgenommen.

    Teilnehmende Nationen:

    • Gruppe A: BEL, BUL, HUN, LAT, POL, SUI, SVK
    • Gruppe B: AUT, FIN, GER, KOR, LTU, SLO, SWE
    • Gruppe C: ENG, JPN, KAZ, LUX, NOR, ROU, TUR
    • Gruppe D: AUS, CAN, CHN, FRA, IRL, ITA, SRB
    • Gruppe E: BLR, DEN, ESP, ISR, NED, NZL, USA
    • Gruppe F: BRA, CZE, EST, QAT, RUS, SCO, WAL
     

    Mixed Doubles - Info-Video

     

    Team AUT:


    0967849001460398005.jpg

     

    • TOTH Karina (F)
    • WUNDERER Sebastian (M)
    • KAPP Uli (Coach)
     
     
    WMDCC 2016 | Karlstad - SchlussranglisteWMDCC 2016 | Karlstad - ErgebnisseWMDCC 2016 | KarlstadWMDCC 2016 | Karlstad - SpielplanWMDCC 2016 | Karlstad - TV
  • Senioren WM

    15.-23.04.2016 - Karlstad (Schweden)

     

    0887913001396003551.jpg   0632500001460473873.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr für Senioren & Seniorinnen (ab 50 Jahre) Weltmeisterschaften.

    Info:

    Vom 15.-23. April finden in der 'Dumfries Ice Bowl' die insgesamt 15. WSCC statt. Die Senioren spielen in einer Frauen- und in einer Männerkonkurrenz.

     

    Für den ÖCV starten die Vize-Weltmeisterinnen 2013 vom Kitzbühel CC mit Skip Veronika Huber.

     

     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 2002 in Bismarck/USA ausgetragen.

    Teilnehmende Nationen:

    • Frauen (17): AUS, AUT, CAN, CZE, GER, ENG, FIN, ITA, JPN, NZL, LAT, LTU, RUS, SCO, SUI, SWE, USA
    • Männer (27): AUS, BEL, CAN, CZE, DEN, ENG, FRA, GER, HUN, IRL, ISR, ITA, JPN, NZL, LAT, NED, NOR, POL, RUS, SCO, SLO, SVK, SUI, SWE, TUR, USA, WAL
     

    Team AUT Frauen:

    0945115001460397986.jpg


    4 - HUBER Veronika (Skip) 
    3 - KOUDELKA Traudi
    2 - REINER Anni
    1 - GASTEIGER Heidi

     

     

     

    WSCC 2015 | Karlstad - SchlussranglisteWSCC 2015 | Karlstad - ErgebnisseWSCC 2015 | KarlstadWSCC 2015 | Karlstad - Spielplan
  • Österreichische Staatsmeisterschaften Mixed 2016 (ÖSTM Mixed)

    03.-05.03.2016 – ÖSTM Mixed in Kitzbühel

     

    2 Frauen & 2 Männern bilden ein Team - Die Mixed-Meister vertreten den ÖCV bei den Mixed Curling Weltmeisterschaften (WMxCC) vom 15.-22. Oktober 2016 in Kazan/Russland

     

    0925310001423126192.jpg

     

     

    Teilnehmende Teams: Die Staatsmeister 2016:  Die Medaillengewinner 2016:
    • Kitzbühel CC 1 (Skip Wunderer)
    • Kitzbühel CC 2  (Skip Unterberger)
    • Kitzbühel CC 3 (Skip Huber)
    • DCC Linz (Skip Ammer)
    • OCC Wien (Skip Higatzberger)
    • CFÖ Wien (Skip Forejtek)
    • Kitzbühel CC Junioren  

     0317447001457337648.jpg

    Kitzbühel CC (v.l.n.r.):

    • WUNDERER Sebastian
    • OCKER Constanze
    • TOTH Karina
    • GENNER Mathias

     0022645001457337662.jpg

    (v.l.n.r.):

    • CFÖ Wien (Skip Forejtek, Silber)
    • Kitzbühel CC (Skip Wunderer, Gold)
    • OCC Wien (Skip Higatzberger, Bronze)
    ÖSTM Mixed 2016 | SpielplanÖSTM Mixed 2016 | LIVE Scoring
  • Open Air Curling 2016 in Wels

    Am Welser Stadtplatz wird der Curling-Sport für 6 Wochen unter freiem Himmel und somit in seiner ursprünglichen Form präsentiert.

     

    Der Curling Event wird vom Welser Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit den oberösterreichischen Vereinen Curling Club Traun, Danube Curling Club in Linz und Curling Club Steyr veranstaltet. 

     

    Jeden Dienstagnachmittag (beginnend am 19.01.) heißt es dann "Curlers the ice is yours" und es wird auf einer Bahn Curling gespielt.

     

    Termine:

    • Dienstag 19.01.
    • Dienstag 26.01. 
    • Dienstag 02.02. 
    • Dienstag 09.02.
    • Dienstag 16.02. 
    • Dienstag 23.02.

    >> Jeweils von 14:30 Uhr bis längstens 18:30 Uhr

     

     

    0197539001453116336.jpg    

     

    Info Link
  • B-Weltmeisterschaften Junioren/-innen 2016

     03.-09.01.2016 - Lohja (Finnland)


     
    0887913001396003551.jpg   0887913001396003551.jpg 0900931001400593557.jpg

    Allgemeines:

    Bislang spielten alle europäischen Member Associations, die sich nicht schon direkt für die Junioren-WM qualifizieren konnten, den letzten europäischen Startplatz im Rahmen der sog. European Junior Curling Challenge (EJCC), veranstaltet von der European Curling Federation (ECF), aus. Nur dem jeweiligen Gewinner-Team (Junioren/Juniorinnen) war schließlich die WM-Teilnahme vorbehalten. Ein äußerst schwieriges Unterfangen im Hinblick auf die starke europäische Konkurrenz.

    Nachdem die World Curling Federation (WCF) über die Jahre hinweg und insbesondere seit der Wiederaufnahme des Curling-Sports in die Olympische Familie im Jahr 1998 so gut wie alle administrativen wie organisatorischen Aufgaben bei der Durchführung von internationalen Meisterschaften in den Händen hält, hat die ECF immer mehr an Einfluss verloren. Die ECF-Mitgliedsverbänden haben sodann im Dezember 2012 die Auflösung der ECF beschlossen. Seitdem leitet die 'European Zonal Commission' der WCF die Angelegenheiten des Curling-Sports in Europa. Um insbesondere das Ungleichgewicht der europäischen Startplätze gerade auch im Verhältnis zur Spieltärke anderer Regionen (America, Pacific-Asia) auszugleichen, wurde seitens der WCF beschlossen, fortan eine 'World Junior-B Curling Championships' (WJBCC) auszutragen. Die besten 3 Nationen dieser jeweils im Jänner stattfindenden WJBCC qualifizieren sich nunmehr für die 'World Junior Curling Championships' (WJCC)'  im März.

    Die 'World Junior-B Curling Championships' (WJBCC) finden vom 01.-09. Jänner im finnischen Lohja, gerade mal 30 Minuten westlich vom Airport in Helsinki, im Kisakallio Sports Institute statt.

    In Lohja fand im Jänner 2014 die EJCC statt. Der ÖCV hat heran besonders gute Erinnerungen: Das ehemalige Junioreteam um Skip Sebastian Wunderer vom Kitzbühel CC gewann die Junioren-Konkurrenz. Somit qualifizierte sich erstmals ein ÖCV-Team für die Junioren-WM (WJCC 2014 Flims/SUI >>).

    Bei der Premiere der WJBCC startet Österreich erstmals mit beiden Nationalteams: Junioren und Juniorinnen. Nachdem beide Teams aber überwiegend aus jungen, international unerfahrenen Athleten besteht, geht es primär darum, erste Erfahrungen zu sammeln.

     

    Team AUT - Juniorinnen (v.l.n.r.):

    • GOLLNER Romy
    • MOSER Celine
    • HAIDINGER Sara
    • PUCHINGER Chiara
    • PFLÜGLER Verena
    • UNTERBERGER Andreas (Coach)

    Historie:

    • Die WJBCC wird 2016 erstmals augetragen

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • Juniorinnen (Gruppe A): ESP, JPN, LAT, NZL, NOR, ROU, RUS
    • Juniorinnen (Gruppe B): AUS, CHN, EST, FIN, GER, KAZ, POL
    • Juniorinnen (Gruppe C): AUT, CZE, DEN, ENG, HUN, ITA, SLO
     
    • Junioren (Gruppe A): GER, HKG, JPN, KOR, LAT, LTU, NZL, POL
    • Junioren (Gruppe B): AUS, CHN, CZE, FRA, HUN, ITA, KAZ, NED
    • Junioren (Gruppe C): AUT, DEN, ENG, ESP, EST, FIN, RUS, SLO 

     

    Team AUT Junioren (v.l.n.r.):

    • GENNER Mathias
    • SREBRIC Damir
    • HAAS Niklas
    • SEIWALD Martin
    • BACKOFEN Jonas
    • SEIDL Boris (Coach)
    WJBCC | Lohja 2016
  • Europameisterschaften (ECC) 2015


     20.-28.11.2015 - Esbjerg (Dänemark)


     
    0887913001396003551.jpg   0899686001446818604.jpg 0900931001400593557.jpg

    Allgemeines:

    Die European Curling Championships (ECC) feierten 1975 in Megève/Frankreich Premiere. Die ersten Curling-Europameister kamen aus Schottland (Damen) und Norwegen (Herren). Seitdem werden die kontinentalen Titelkämpfe unter dem Dach der European Curling Federation (ECF) jährlich ausgetragen.

    Nachdem die World Curling Federation (WCF) über die Jahre hinweg und insbesondere seit der Wiederaufnahme des Curling-Sports in die Olympische Familie im Jahr 1998 so gut wie alle administrativen wie organisatorischen Aufgaben bei der Durchführung von internationalen Meisterschaften in den Händen hält, hat die ECF immer mehr an Einfluss verloren. Die ECF-Mitgliedsverbänden haben sodann im Dezember 2012 die Auflösung der ECF beschlossen. Seitdem leitet die 'European Zonal Commission' der WCF die Angelegenheiten des Curling-Sports in Europa. Hierzu gehört demzufolge auch die Durchführung der ECC.

    Die 'Le Gruyère European Curling Championships' (ECC) finden vom 20.-28. November in Esbjerg, an der Westküste Dänemarks unweit der "Legostadt" Billund statt.

    Es sind die insgesamt 41. Europäischen Titelkämpfe im Curling. Dänemark war 1980 erstmals und 1996 letztmals jeweils mit Kopenhagen Gastgeber. Nach der Damen Weltmeisterschaft 2011 richtet Esbjerg nun mit der ECC zum zweiten Mal eine internationale Meisterschaft aus. Die Titelverteidiger in der A-Gruppe kommen aus Schweden (Herren) und Schweiz (Damen).

    Österreich startet mit beiden Nationalteams in der B-Gruppe. Nach dem Gewinn der Bronze-Medaille 2012 und mit 2 guten 4. Plätzen 2013 und 1014 erzielten die Damen schon Achtungserfolge in der B-Gruppe. Beide Teams haben auch in diesem Jahr gute Chancen, um die Medaillen in der B-Gruppe mitzuspielen. Der Aufstieg in die A-Gruppe (Platz 1 und 2 in der B-Gruppe) wird zwar mittelfristig anvisiert, käme aber wohl derzeit noch überraschend.

    0412410001448059801.jpg

    Team AUT - Damen (v.l.n.r.):

    • WEGHUBER Anna (nicht im Bild)
    • AUGUSTIN Hannah
    • Reitsma Marijke
    • CSENAR Rebecca
    • TRAUNER Elisabeth
    • HENDERSON Richard (Coach)

    Historie:


    • EM-Titel (w): SWE 19x; GER 8x; SUI 6x; NOR 2x; RUS 2x; SCO 2x; DEN 1x
    • EM-Titel (m): SCO 12x; SUI 8x; SWE 8x; GER 6x; NOR 5x; FIN 1x

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • Gruppe A (w): SWE, SCO, SUI, DEN, RUS, NOR, HUN, GER, FIN, EST
    • Gruppe A (m): SUI, NOR, SCO, NED, SWE, RUS, CZE, FIN, GER, ITA
    • Gruppe B (w): LAT, CZE, ITA, ENG, AUT, TUR, FRA, POL, NED, SVK
    • Gruppe B (m): LAT, LTU, DEN, HUN, EST, POL, WAL, ENG, TUR, AUT, ESP, CRO, BEL, ISR, SLO, SVK

    0125414001448059792.jpg

    Team AUT Herren (v.l.n.r.):

    • WUNDERER Sebastian (Skip)
    • GENNER Mathias
    • REICHEL Martin
    • KIRCHMAIR Lukas
    • NOTHEGGER Philipp
    • ROTH Christian (Coach)
    ECC 2015ECC 2015 B-Gruppe | SpielplanECC 2015 B-Gruppe | LIVE ScoringECC 2015 | Ergebnisse DamenECC 2015 | Ergebnisse Herren
  • CCT Austrian MD Cup 2015

    23.-25.10.2015 - Kitzbühel (Österreich/Tirol)

     

    0155654001443617158.jpg

     

    Der ÖCV veranstaltet im Rahmen der CURLING CHAMPIONS TOUR zusammen mit dem Kitzbüheler CC erstmals den Austrian MD Cup im Mercedes-Benz Sportpark in Kitzbühel. Mixed Doubles Curling wurde zuletzt als weiterer Curling Wettbewerb in das Olympische Programm aufgenommen und feiert bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang seine Premiere. Der ÖCV hofft, mit einem Team dort vertreten zu sein. 2012 konnte das ÖCV-Team mit Claudia Fischer und Christian Roth erstmals Bronze bei einer WM gewinnen.

     

    Group A: 

    Group B: 

    Group C:

    0301955001445691188.jpg

    Team TP-ROU

    • TRAILA Octavia
    • POSTELNICU Cristian

    0365321001445866354.jpg

    Team TW-AUT

    • TOTH Karina
    • WUNDERER Sebastian

    0944285001445866156.jpg

    Team FR-AUT

    • FISCHER Claudia
    • ROTH Christian

    0577523001445866178.jpg

    Team HU-AUT

    • HUBER Veronika
    • UNTERBERGER Andreas

    0547315001445691236.jpg

    Team JF-SUI

    • JÄGGI Michèle
    • FREIBERGER Mario

    0937080001445691157.jpg

    Team SW-AUT

    • WEGHUBER Anna
    • SCHAGERL Markus

    0889622001445691220.jpg

    Team WK-POL

    • WALCZAK Adela
    • KNEBLOCH Kasper

    0817601001445866087.jpg

    Team TC-ROU

    • TRAILA Iulia
    • COLIBAN Allen

    0618043001445691170.jpg

    Team MK-GER

    • MUSKATEWITZ Nicole
    • KAPP Uli

    0763919001445866224.jpg

    Team RN-AUT

    • REINER Anni
    • NOTHEGGER Philip

    0835803001445866069.jpg

    Team TW-AUT

    • SEIDL Jasmin
    • AMMER Rainer

    0637660001445866142.jpg

    Team TE-AUT

    • TRAUNER Elisabeth
    • EICHINGER Björn
    CCT | Austrian MD ProgramCCT | Austrian MD Cup LIVE ScoringCCT | Austrian MD Cup RulesCCT | Austrian MD Cup Info
  • Mixed WM 2015

    12.-19.09.2015 – WMxCC 2015 Bern (Schweiz)

     

    0887913001396003551.jpg 0174475001441787198.jpg 0900931001400593557.jpg

    Die World Curling Federation (WCF) richtet erstmals die Mixed WM aus. Sie tritt die unmittelbare Nachfolge der Mixed EM an.

    Die Mixed WM findet vom 12.-19. September in der 8-Rink-Curling-Halle in Bern statt. Rekordverdächtige 39 Nationen nehmen an der Premiere dieses Events teil. Sie starten in 4 Gruppen zu je 9 Nationen. In den Gruppen haben sie zunächst eine Round Robin zu absolvieren. Die 4 Ranglistenersten qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die jeweils 2. und 3. platzierten Teams haben die Chance, sich über ein sog. Qualifiaktionsspiel noch für das Viertelfinale zu qualifizieren. Die Gewinner des Viertelfinals spielen dann in den Halbfinal- und Finalspielen am 19. September um die WM-Medaillen.

    0905950001442396080.jpg 

    Team AUT - Mixed (v.l.n.r.):

    • TOTH Karina (Skip)
    • GENNER Mathias
    • OCKER Constanze
    • REICHEL Martin 
    • KAPP Uli (Coach)

    Historie:

     

    Die ersten Mixed-Europameister wurden 2005 in Andorra gekürt. Damals gewann Finnland vor Schweden und Deutschland. Die letzte Mixed EM wurde in 2014 in Kopenhagen ausgerichtet. Die amtierenden Mixed-Europameister kommen aus Schweden.

     

    Teilnehmende Nationen:

    • Gruppe A: BEL, DEN, FRA, IRL, ITA, LTU, ROU, SVK, SWE
    • Gruppe B: AUS, CAN, ESP, FIN, GER, ISR, LAT, NOR, WAL
    • Gruppe C: CHN, CZE, ENG, KAZ, NZL, POL, RUS, SLO, SUI
    • Gruppe D: AUT, BLR, BRA, EST, HUN, JPN, SCO, TUR, USA
     

     

     
    WMxCC | 2015 BernWMxCC | 2015 Bern - SpielplanWMxCC | 2015 Bern - Ergebnisse
  • TAG DES SPORTS 2015

    ACTION & SPASS AUF EUROPAS GRÖSSTEM SPORTPLATZ

     

    0643744001440835417.jpg

     

    Einem (hoffentlich) heißen Sommer folgt ein garantiert heißer Herbst. Zumindest, was den Sport betrifft: Der „15 TAG DES SPORTS“ verwandelt den Wiener Heldenplatz am 19. September zum größten Sportplatz Europas! Denn zum traditionell hochkarätigen Programm mit der Starparade von Österreichs Sportassen, rund 130 Mach Mit-Aktionsflächen, Riesen-Gewinnspiel (Hauptpreis ein nagelneuer OPEL) und dem abendlichen Gratis-Konzert der heimischen Pop-Senkrechtstarter THE MAKEMAKES kommt heuer eine internationale Premiere als besonderes „Zuckerl“: Die große Wiener Rad-Sternfahrt ins „European Sports Village“ auf dem Heldenplatz ist Österreichs toller Beitrag zur „1. Europäischen Woche des Sports“.  Eintritt auf dem Heldenplatz und Teilnahme an der Sternfahrt sind – das versteht sich von selbst - gratis!

     

    Weitere Infos HIER

  • MIXED DOUBLES WM 2015

    18.-25.04.2015 - Sotschi (Russland)

     

    0887913001396003551.jpg   0324337001429260094.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr die sogenannten "Mixed Doubles Weltmeisterschaften". Pro Nation darf eine Mannschaft, welche aus einem Mann und einer Frau besteht, teilnehmen. Zwar wird diese Disziplin auf dem gleichen Spielfeld gespielt, wie reguläres Curling, doch gibt es ein paar entscheidende Unterschiede:

    • Jedes Team hat nur 6 Steine (regulär 8 Steine) und jeweils einer dieser Steine wird zu Beginn jedes Ends vor dem House auf der Center Line platziert.
    • Spieler 1 spielt die Steine Nr. 1 & 5 während Spieler 2 die Steine Nr. 2,3 & 4 spielt. Es bleibt den Teams überlassen, die Spieler-Reihenfolge festzulegen bzw. auch von End zu End zu wechseln.
    • Beide Spieler dürfen Wischen.
    • Jedes Team hat eine sog. "Thinking Time" von 22 Minuten (regulär 38 Minuten)

     

    Info:

    Insgesamt 30 Nationen starten bei den 8. WMDCC vom  18.-25. April In Sotschi im 'ICE CUBE', der Wettkampfstätte für die olympischen und paralympischen Curling-Wettbewerbe 2014.

    Für den ÖCV sind erstmals Anna Weghuber und Markus Schagerl vom Danube Curling Club Linz am Start.

     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 2008 in Vierumäki/FIN ausgetragen. Die WCF unternimmt große Anstrengungen, diese Disziplin als zweite olympische Curling-Disziplin zu etablieren.

    Teilnehmende Nationen:

    • (30): AUS, AUT, BLR, BRA, CAN, CHN, CZE, DEN, ENG, ESP, EST, FIN, FRA, HUN, ITA, JPN, KOR, LAT, NOR, NZL, POL, ROU, RUS, SCO, SLO, SVK, SUI, SWE, TUR, USA
     

    Mixed Doubles - Info-Video

     

    Team AUT:


    0220218001429262328.jpg

     

    F - WEGHUBER Anna
    M - SCHAGERL Markus

     
    WMDCC 2015 | SotschiWMDCC 2015 | Sotschi - ErgebnisseWMDCC 2015 | Sotschi - Spielplan
  • Österreichische Staatsmeisterschaften (ÖSTM)

    09.-12.04.2015 – ÖSTM in Kitzbühel

     

    0908974001423126205.jpg

     

    Teilnehmende Teams:

     

    Herren: Damen:
    • Tirol 1 (Wunderer)
    • Tirol 2 (Unterberger)
    • Tirol 3 (Kreidl)
    • Oberösterreich 1 (Seidl)
    • Oberösterreich  2 (Dressler)
    • Oberösterreich 3 (Schagerl)
    • Wien 1 (Forektek)
    • Wien 2 (Csenar)
    • Oberösterreich 1 (Dressler)
    • Oberösterreich 2 (Weghuber)
    • Tirol (Huber)
    ÖSTM 2015 Damen | LIVE ScoringÖSTM 2015 Herren | LIVE ScoringÖSTM 2015 | Spielplan
  • Österreichische Staatsmeisterschaften Mixed (ÖSTM Mixed)

    13.-15.03.2015 – ÖSTM Mixed in Kitzbühel

     

    2 Frauen & 2 Männern bilden ein Team - Die Mixed-Meister vertreten den ÖCV bei der erstmals stattfindenden Mixed Curling Weltmeisterschaften (WMCC) vom 12.-19. September 2015 in Bern/Schweiz

     

    0925310001423126192.jpg

     

    Teilnehmende Teams:

     

    Gruppe A: Gruppe B:
    • Wien 1 (Skip Purzner)
    • Tirol 3 (Skip Unterberger)
    • Tirol 4 (Skip Koudelka)
    • Oberösterreich 2 (Skip Schagerl)
    • Tirol 1 (Skip Wunderer)
    • Tirol 2 (Skip Huber)
    • Oberösterreich 1 (Skip Dressler)
    • Wien 2 (Skip Higatzberger)
    ÖSTM Mixed 2015 | LIVE ScoringÖSTM Mixed 2015 | SpielplanÖSTM Mixed 2015 | PO Spielplan
  • Junioren EM 2015 (EJCC)

    03.-09.01.2015 – EJCC 2015 Prag (Tschechien)

     

    0887913001396003551.jpg 0844574001419347162.jpg 0900931001400593557.jpg

    Die 'European Junior Curling Challenge' (EJCC) ist das offizielle Qualifikationsturnier für alle europäischen Nationen, welche noch keinen Startplatz bei der Junioren WM haben. Einen solchen Startplatz erhalten zunächst die 6 bestplatzierten europäischen Teams bei der vorangegangenen WM. Ein weiterer Startplatz wird dem Gewinner der EJCC zugesprochen. Die restlichen 3 Plätze gehen an Nordamerika (CAN, USA) und die Asia-Pacific-Region (u.a. CHN, JPN, NZL, AUS, KOR).

    Die EJCC gleicht aufgrund der kontinentalen Ausrichtung einer Junioren EM, führt diesen Titel allerdings nicht.

    Ab der Saison 2015-16 entscheidet eine offizielle 'B-Junioren WM' über die restlichen Startplätze bei der Junioren WM. Die Premiere dieser B-WM wird im finnischen Lohja vom 03.-09.01.2016 ausgetragen.

    Die 'European Junior Curling Challenge' (EJCC) findet vom 03.-09. Januar in Prag statt. Österreich will seinen Titel bei den Junioren verteidigen um sich erneut für die WM zu qualifizieren.

    0297884001417874887.jpg

    Team AUT - Junioren (v.l.n.r.):

    • WUNDERER Sebastian (Skip)
    • GENNER Mathias
    • REICHEL Martin 
    • KIRCHMAIR Lukas 
    • NOTHEGGER Philip
    • ROTH Christian (Coach)

    Historie:

     

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • (w): DEN, ENG, FIN, GER, HUN, ITA, LAT, NOR, POL, ROU, SLO, SVK, ESP, TUR
    • (m): AUT, CZE, DEN, ENG, FIN, FRA, GER, HUN, LAT, LTU, NED, POL, ROU, RUS, ESP, SLO, SVK, TUR
     

     

    EJCC 2015 | WebsiteEJCC 2015 | SpielplanEJCC 2015 | LIVE ScoringEJCC 2015 | Schlussrangliste
  • EJCT Austrian Cup 2014

    05.-07.12.2014 - Kitzbühel (Österreich/Tirol)

     

    0945630001401189346.jpg

     

    Im Rahmen der European Junior Curling Tour spielen 8 internationale Junioren-Teams erstmals den "Generali Austrian Cup" im Mercedes-Benz Sportpark in Kitzbühel aus.

     

    Group A: 

                    

    Group B: 

    0709068001417861484.jpg

    Team ALI (RUS)

    • ALI Artur (Skip)

    • KUZMIN Aleksandr

    • GADZHIKHANOV Timur

    • LAPPO Panteleimon

    • VASKOV Mikhail

     

    0052410001417878193.jpg

    Team THUNE (DEN)

    • THUNE Tobias (Skip)
    • NÖRGAARD Mads
    • FEHRENKAMP Thor W.
    • SÖE Oliver

    0181122001417804909.jpg

    Team VEZ (ESP)

    • FERNANDEZ Mario
    • DOMINGO Luis
    • DE PAZ Eduardo
    • GARCIA Andres
    • VEZ Sergio (Skip)
     

    0297884001417874887.jpg 

    Team WUNDERER (AUT)

    • REICHEL Martin
    • GENNER Mathias
    • NOTHEGGER Phil
    • KIRCHMAIR Lukas
    • WUNDERER Sebastian (Skip)

     

    0682019001417805177.jpg 

    Team HARSCH (GER)

    • HARSCH Klaudius
    • TOTZEK Sixten
    • WEILER Marc
    • HAAG Jan-Luca
     

    0636703001417874866.jpg

    Team MUSKATEWITZ (GER)

    • MUSKATEWITZ Marc 
    • ROTHBALLER Daniel
    • WIEST Michael
    • OSWALD Sebastian
    • LITKE Merlin

    0606601001417861464.jpg

    Team KRUPANSKY (CZE)

    • KRUPANSKY Krystof
    • CERNOVSKY Marek
    • JANATA Pavel
    • HRON Stepan
    • NOVAK Vaslav
       
    EJCT | Austrian Cup ProgrammEJCT | Austrian Cup LIVE ScoringEJCT | Austrian Cup RulesEJCT | WebsiteEJCT | Austrian Cup Info
  • Europameisterschaften (ECC) 2014


     21.-29.11.2014 - Champéry (Schweiz)


     
    0887913001396003551.jpg  0490668001415616513.jpg 0900931001400593557.jpg

    Allgemeines:

    Die European Curling Championships (ECC) feierten 1975 in Megève/Frankreich Premiere. Die ersten Curling-Europameister kamen aus Schottland (Damen) und Norwegen (Herren). Seitdem werden die kontinentalen Titelkämpfe unter dem Dach der European Curling Federation (ECF) jährlich ausgetragen.

    Nachdem die World Curling Federation (WCF) über die Jahre hinweg und insbesondere seit der Wiederaufnahme des Curling-Sports in die Olympische Familie im Jahr 1998 so gut wie alle administrativen wie organisatorischen Aufgaben bei der Durchführung von internationalen Meisterschaften in den Händen hält, hat die ECF immer mehr an Einfluss verloren. Die ECF-Mitgliedsverbänden haben sodann im Dezember 2012 die Auflösung der ECF beschlossen. Seitdem leitet die 'European Zonal Commission' der WCF die Angelegenheiten des Curling-Sports in Europa. Hierzu gehört demzufolge auch die Durchführung der ECC.

    Die 'Le Gruyère European Curling Championships' (ECC) finden vom 21.-29. November in Champéry, im französischsprachigen Teil des Kanton Wallis statt.

    Es sind die insgesamt 40. Europäischen Titelkämpfe im Curling. Die Schweiz war 1981 in Grindelwald erstmals und wird nun schon insgesamt zum zehnten Mal Gastgeber sein. Nach 2010 richtet Champéry die ECC hingegen zum zweiten Mal aus. Die Titelverteidiger in der A-Gruppe kommen aus Schweden (Damen) und Schweiz (Herren).

    Österreich startet mit beiden Nationalteams in der B-Gruppe. Nach dem Gewinn der Bronze-Medaille 2012 und einem guten 4. Platz im letzten Jahr erzielten die Damen jeweils einen Achtungserfolg in der B-Gruppe. Beide Teams haben auch in diesem Jahr gute Chancen, um die Medaillen in der B-Gruppe mitzuspielen. Der Aufstieg in die A-Gruppe (Platz 1 und 2 in der B-Gruppe) wird zwar mittelfristig anvisiert, käme aber wohl derzeit noch überraschend.

     0148380001415616475.jpg

    Team AUT - Damen (v.l.n.r.):

    • TOTH Karina (Skip)
    • HUMMELT Constanze
    • WEGHUBER Anna
    • HÖFLER Andrea
    • REITSMA Marijke
    • HENDERSON Richard (Coach)

    Historie:


    • EM-Titel (w): SWE 19x; GER 8x; SUI 5x; NOR 2x; RUS 2x; SCO 2x; DEN 1x
    • EM-Titel (m): SCO 12x; SUI 8x; SWE 7x; GER 6x; NOR 5x; FIN 1x

     

    Teilnehmende Nationen:

     

    • Gruppe A (w): SWE, SCO, SUI, DEN, RUS, CZE, LAT, GER, FIN, EST
    • Gruppe A (m): SUI, NO, SCO, DEN, SWE, RUS, CZE, LAT, GER, ITA
    • Gruppe B (w): NOR, ITA, ENG, AUT, TUR, HUN, BEL, POL, NED, SVK
    • Gruppe B (m): FRA, FIN, HUN, NED, EST, POL, WAL, ENG, TUR, AUT, ESP, CRO, LIT, ROU, BEL, ISR

     0582920001415616317.jpg

    Team AUT Herren (v.l.n.r.):

    • WUNDERER Sebastian (Skip)
    • GENNER Mathias
    • REICHEL Martin
    • FOREJTEK Markus
    • PURZNER Felix
    • ROTH Christian (Coach)
    ECC 2014B-Gruppe | SpielplanECC 2014 | TV ProgrammECC 2014 | LIVE Scoring
  • Tag des Sports 2014

    20.09. 2014 (10:00-19:00) - Heldenplatz * Wien

     

     0123444001411132140.jpg    

    Allgemeines (Quelle: www.tagdessports.at):

     

    Tag des Sports 2014: Stars, Spaß & Spektakel non-stop

    Ein Erfolgskapitel der imposantesten Sportveranstaltung Österreichs reiht sich ans nächste, heuer halten wir bei Nummer 14: Am 20. September geht der bereits 14. TAG DES SPORTS über die Bühnen! Auf dem Wiener Heldenplatz, der sich vom „Bewegungsdorf“ im Gründungsjahr 2001 zur imposanten „Sportstadt“ entwickelt hat und bisher insgesamt rund 3,3 Millionen BesucherInnen begeisterte.

    Sport- und Bewegungsangebote bei rund 130 Mach Mit-Stationen, die neuesten Sporttrends zum Ausprobieren, 9 Stunden Show & Spaß & Gewinnspiele – und an die 400 heimische Sportsstars, die geehrt werden und für ihre Fans da sind, machen den von der Sektion Sport veranstalteten TAG DES SPORTS auch heuer wieder zu einem Sportfest, das europaweit seinesgleichen sucht.

    Finden Sie bei freiem Eintritt und den vielen kostenlosen Aktivitäten Gefallen an Sport und Bewegung, freuen Sie sich auf ein großes Spektakel!

     

     

     

     Curling:

     

    Auch der ÖCV ist erneut mit einem Informationsstand beim Tag des Sports in Wien vertreten und lädt alle Curling-Interessierte herzlich ein, sich vor Ort über den Curling-Sport in Österreich zu informieren.

       
    Tag des Sports | Programm
  • Mixed Europameisterschaften (EMCC)

    13.-20.09.2014 - Kopenhagen (Dänemark)

     

     0281003001410690589.jpg  0370847001410689930.jpg  

    Allgemeines:

    Seit 2005 veranstaltet die ECF jedes Jahr die Mixed Europameisterschaften. 2008 fand diese internationale Meisterschaft in Kitzbühel statt.

     

    Mixed Teams setzen sich auch jeweils 2 Frauen und 2 Männern zusammen. Die Aufstellung (Reihenfolge der Spieler) muss hierbei gender alternierend sein.

     

    Nachdem sich die ECF in Abwicklung befindet und zukünftig alleine die WCF internationale Meisterschaften ausrichten wird, wurde unlängst beschlossen, dass dieser Event zu einer Weltmeisterschaft aufgewertet wird. Die Premiere dieser Mixed WM findet voraussichtlich in der Sasion 2015-16 statt.

     

     

     Team AUT:

    • Andrea Höfler
    • Mathias Genner
    • Karina Toth (Skip)
    • Sebastian Wunderer
     

    Historie:

    Premiere 2005 in Andorra. Team AUT verpasste 2012 in Erzurum-TUR knapp die Bronze-Medaille und wurde 4.

    Teilnehmende Nationen:

    AUT, BLR, CZE, DEN, ENG, ESP, EST, FIN, FRA, GER, HUN, ITA, LAT, NED, NOR, POL, ROU, RUS, SCO, SVK, SLO, SWE, SUI, TUR, WAL

     

    EMCC | Kopenhagen 2014EMCC | Kopenhagen 2014 - SpielplanEMCC | Kopenhagen 2014 - Ergebnisse
  • EUROTOURS AUSTRIAN CURLING OPEN

    05.-07.09.2014 - Kitzbühel (Österreich/Tirol)

    AUSTRIAN CURLING OPEN | Info & Entry
  • WCF Annual Congress

    04.-09.09.2014 – Reno (USA)

    Der 3. WCF Annual Congress sowie die WCF Annual General Assembly finden vom 04.-09. September in Reno/USA statt.

    WCF | Annual Congress
  • Mixed Doubles Weltmeisterschaften

    23.-30.04.2014 - Dumfries (Schottland)

     

    0887913001396003551.jpg   0345814001398334472.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr die sogenannten "Mixed Doubles Weltmeisterschaften". Pro Nation darf eine Mannschaft, welche aus einem Mann und einer Frau besteht, teilnehmen. Zwar wird diese Disziplin auf dem gleichen Spielfeld gespielt, wie reguläres Curling, doch gibt es ein paar entscheidende Unterschiede:

    • Jedes Team hat nur 6 Steine (regulär 8 Steine) und jeweils einer dieser Steine wird zu Beginn jedes Ends vor dem House auf der Center Line platziert.
    • Spieler 1 spielt die Steine Nr. 1 & 5 während Spieler 2 die Steine Nr. 2,3 & 4 spielt. Es bleibt den Teams überlassen, die Spieler-Reihenfolge festzulegen bzw. auch von End zu End zu wechseln.
    • Beide Spieler dürfen Wischen.
    • Jedes Team hat eine effektive Spielzeit von 46 Minuten (regulär 73 Minuten)

     

    Info:

    Mit insgesamt 34 Nationen startet ein Rekordteilnehmerfeld bei den 7. WMDCC vom  24.-30. April in der 'Dumfries Ice Bowl'. Mit Brasilien nimmt außerdem erstmals auch eine Nation aus Südamerika an Curling-Weltmeisterschaften teil.

    Für den ÖCV sind Claudia Fischer und Christian Roth am Start. Beide feierten bei den WMDCC 2012 in Erzurum/TUR mit Bronze die erste WM-Medaille einer österreichischen Curling-Mannschaft.

     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 2008 in Vierumäki/FIN ausgetragen. Die WCF unternimmt große Anstrengungen, diese Disziplin als zweite olympische Curling-Disziplin zu etablieren.

    Teilnehmende Nationen:

    • (34): AUS, AUT, BLR, BRA, CAN, CHN, CZE, DEN, ENG, ESP, EST, FIN, FRA, GER, HUN, IRL, ITA, JPN, KAZ, KOR, LAT, NED, NOR, NZL, POL, ROU, RUS, SCO, SLO, SVK, SUI, SWE, USA, WAL
     

    Mixed Doubles - Info-Video

     

     Team AUT:


    0003712001398338120.jpg

    F - FISCHER Claudia
    M - ROTH Christian

    WMDCC | Dumfries 2014WMDCC | Dumfries 2014 - SpielplanWMDCC | Dumfries 2014 - Ergebnisse
  • Senioren Weltmeisterschaften

    23.-30.04.2014 - Dumfries (Schottland)

     

    0887913001396003551.jpg   0438601001398334472.jpg  

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr für Senioren & Seniorinnen (ab 50 Jahre) Weltmeisterschaften.

    Info:

    Vom 24.-30. April finden in der 'Dumfries Ice Bowl' die insgesamt 13. WSCC statt. Die Senioren spielen in einer Frauen- und in einer Männerkonkurrenz.

    Für den ÖCV starten die amtierenden Vize-Weltmeisterinnen vom Kitzbühel CC mit Skip Veronika Huber. Das Männer-Team wird vom CC Traun mit Skip Rony Niederhauser gestellt.

     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 2002 in Bismarck/USA ausgetragen.

    Teilnehmende Nationen:

    • Frauen (15): AUS, AUT, CAN, CZE, ENG, FIN, ITA, JPN, NZL, RUS, SCO, SVK, SUI, SWE, USA
    • Männer (25): AUS, AUT, CAN, CZE, DEN, ENG, FIN, FRA, GER, HUN, IRL, ITA, JPN, LAT, NED, NOR, NZL, POL, RUS, SCO, SVK, SUI, SWE, USA, WAL
     

    Team AUT Frauen:

    0692695001398336467.jpg

    4 - HUBER Veronika (Skip) 
    3 - KOUDELKA Traudi
    2 - REINER Anni
    1 - GASTEIGER Heidi

    Coach - UNTERBERGER Andi

     Team AUT Männer:

    0811837001398336467.jpg

    4 - PLANER Herbert
    3 - LEPUTSCH Josef
    2 - RABACHER Herbert
    1 - NIEDERHAUSER Ronald (Skip)
    A - DATZINGER Franz

     
    WSCC | Dumfries 2014WSCC | Dumfries 2014 - SpielplanWSCC | Dumfries 2014 - Ergebnisse (F)WSCC | Dumfries 2014 - Ergebnisse (M)
  • Österreichische Staatsmeisterschaften (ÖSTM)

    03.-06.04.2014 – ÖSTM in Wien

     

    0891004001394113100.jpg 


    Teilnehmende Teams:

     

    Herren: Damen:
    • Kitzbüheler CC 1 (Skip Unterberger)
    • Kitzbüheler CC 2 (Skip Wunderer)
    • CFÖ Wien (Skip Forejtek)
    • Ottakringer CC 1 (Skip Csenar)
    • Ottakringer CC 2 (Skip Purzner)
    • CCST (Skip Fendt)
    • CC Traun 1 (Skip Seidl)
    • CC Traun 2 (Skip Dressler)
    • CC Traun 3 (Skip Auer)
    • CFÖ Wien (Skip Sauerstein)
    • CC Traun (Skip Seidl)
    • Kitzbüheler CC 1 (Skip Toth)
    • Kitzbüheler CC 2 (Skip Huber)
    ÖSTM 2014 | EndranglistenÖSTM 2014 | Ergebnisse DamenÖSTM 2014 | Ergebnisse HerrenÖSTM 2014 | Spielplan
  • Herren Weltmeisterschaften (WMCC)

    29.03.-06.04.2014 - Peking (China)

     

    0887913001396003551.jpg  0761193001396002302.jpg   

    Allgemeines:

    Die WCF veranstaltet jedes Jahr für insgesamt 12 Nationen aus der amerikanischen, europäischen und pazifischen Zone die Herren Weltmeisterschaften. Das Gastgeberland ist automatisch qualifiziert. Die anderen Nationen qualifizieren sich bei regionalen Meisterschaften (ECC oder PACC) oder extra Challenges (z.B. BRA vs USA). Die teilnehmenden Nationen sammeln bei beiden Weltmeisterschaften, welche unmittelbar vor den Olympischen Winterspielen stattfinden, Qualifikationspunkte für die Teilnahme an den Winterspielen. Nationen, die zwar an Weltmeisterschaften vor den Winterspielen teilgenommen, jedoch zu wenig Punkte für die direkte Qualifikation erzielt haben, erhalten eine weitere Chance, sich über das sog. "Olympic Qualification Event" einen der letzten beiden Startplätze für die Olympischen Curlingwettbewerbe zu sichern.

    Die Top 12 Nationen spielen im sog. "Capital Gymnasium", wo 2008 schon die olympischen Volleyball-Wettbewerbe abgehalten worden sind, um den WM-Titel der Männer.
    Es sind die ersten Curling Weltmeisterschaften in China überhaupt. Mit Aomori-JPN in 2007 und Gangneung-KOR in 2009 wurden lediglich schon Weltmeisterinnen in Asien gekürt. Curling erfreut sich in China inzwischen aber einer großen Popularität. Spätestens seit dem die Frauen eben in Korea 2009 Weltmeister geworden sind und zudem Bronze bei den olympischen Winterspielen 2010 gewonnen hatten, folgt ein Millionenpublikum an den TV-Geräten die Spiele der chinesischen Nationalteams. So rechnen die Veranstalter auch vor Ort mit einem großen Zuschauerinteresse. Selbst wenn es für das chinesische Männer Team zuletzt in Sotschi für eine Medaille nicht ganz gereicht hat (4. Platz), sie gehören auch in Peking zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter.
     

    Historie:

    Die Weltmeisterschaften wurden erstmals 1959 unter dem Namen "Scotch Cup" in Schottland ausgetragen.

    Teilnehmende Nationen:

    CAN, CHN, CZE, DEN, GER, JPN, NOR, RUS, SCO, SUI, SWE, USA

     
    WMCC | Peking 2014WMCC | Peking 2014 - SpielplanWMCC | Peking 2014 - EUROSPORTWMCC | Ergebnisse seit 1959
  • Österreichische Staatsmeisterschaften Mixed (ÖSTM Mixed)

    20.-23.03.2014 – ÖSTM Mixed in Kitzbühel

     

    2 Frauen & 2 Männern bilden ein Team - Die Mixed-Meister vertreten den ÖCV dann bei den European Mixed Curling Championships.

     

    0412942001392046639.jpg

     

     

    ÖSTM Mixed 2014 | Schlussrangliste:

     0374436001395755894.jpg  0891776001395930039.jpg  0763541001395930039.jpg

    GOLD

    Kitzbüheler CC 1

    Mathias Genner, Karina Toth, Constanze Hummelt, Sebastian Wunderer

    SILBER

    Ottakringer CC 1

    Felix Purzner, Marijke Reitsma, Andrea Höfler, Martin Reichel

    BRONZE

    Kitzbüheler CC 2

    Andeas Unterberger, Anni Reiner, Traudi Koudelka, Günter Huber (Heidi Gasteiger, Hubert Gründhammer)

    4. CC Traun 1 (Skip Markus Schagerl)

    5. CCTraun 2 (Skip Günter Dressler)

    6. Ottakringer CC 2 (Skip Gernot Higatzberger)

     

     

     

    ÖSTM Mixed 2014 | Spielplan
  • Junioren Weltmeisterschaften (WJCC)

    26.02. - 05.03.2014 – Flims (Schweiz)

     

    0850562001392116274.jpgNach 2010 ist es bereits das zweite Mal, dass der schweizer Wintersportort die Weltmeisterschaften für Junioren und Juniorinnen ausrichtet. Damals gelang es den Gastgebern den Weltmeistertitel bei den Junioren zu holen.

     

    Die Junioren Weltmeisterschaften werden seit 1975 jährlich ausgetragen. Österreich ist in diesem Jahr erstmals mit dabei. Die Junioren des Kitzbühel CC um Skip Sebastian Wunderer setzten sich im Januar bei der European Junior Curling Challenge (EJCC) 2014 in Lohja/Finnland gegen die gesamte europäische Konkurrenz durch und qualifizierten Österreich als zehnte Nation für die WM.


    Titelverteidiger bei den Junioren ist Schottland; während die amtierenden Juniorinnen Weltmeister aus Russland kommen.

     

    Folgende Nationen treten an:

    • Junioren: AUT, CAN, CHN, ITA, NOR, RUS, SCO, SWE, SUI, USA
    • Juniorinnen: CAN, CZE, DEN, ITA, KOR, RUS, SCO, SWE, SUI, USA

     

    Team AUT (v.r.n.l.):

    0204787001394112659.jpg

    • Philipp Nothegger (Alternate)
    • Lukas Kirchmair (Lead)
    • Martin Reichel (Second)
    • Mathias Genner (Third)
    • Sebastian Wunderer (Skip)
    • Christian Roth (Coach) & Uli Kapp (Team Leader)
    WJCC | Flims 2014WJCC | Flims 2014 - SpielplanWJCC | Flims 2014 - Ergebnisse JuniorenWJCC | Flims 2014 - Ergebnisse Juniorinnen
  • Olympische Winterspiele (OWG)

    07.-23.02.2014 – Sochi (Russland)

    0953445001392116274.jpg


    Mit den Olympischen Winterspiele 2014 richtet Russland erstmals Olympische Winterspiele aus; 1980 war die ehemalige Sowjetunion hingegen Gastgeber der Olympischen Sommerspiele. Der Veranstaltungsort Sochi zählt knapp 400.000 Einwohner und ist an der „Russischen Riviera“ am Schwarzen Meer gelegen. Es werden die ersten Winterspiele in einer subtropischen Stadt sein. Sochi hatte sich bereits um die Winterspiele 2002 beworben, war damals jedoch nicht berücksichtigt worden.

     


    Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi wird es zwei Zentren geben:

    • Olympiapark Sochi: Hier finden neben der Eröffnungs-und Schlussfeier die gesamten Eissportarten wie u.a. auch Curling statt. Wettkampfstätte für die olympischen Curling-Wettbewerbe wird das  sog. 'Ice Cube Curling Center' sein.
    • Krasnaja-Poljana: In der sog. Schnee-Region finden alle weiteren Wettbewerbe (Bob, Rodel, Skeleton, Ski Alpin, Snowboard, Ski Nordisch, Biathlon, etc.) statt

     

    Folgende Nationen treten an: 

    • Damen: SWE, SUI, GBR, CAN, USA, RUS, DEN, KOR, CHN und JPN
    • Herren: SWE, SUI, CAN, RUS, DEN, NOR, CHN, KOR, GER und USA

     

    Die Medaillengewinner:

     

    0336649001394122071.jpg

     

    XXII OWG | Sochi 2014 - CurlingXXII OWG | Sochi 2014