Alles rund um den

ÖCV

Österreichischer Curling Verband

Informationen zum Verband, den Möglichkeiten und den Curling-Sport
  • ÖCV | Organisation

    Der ÖCV stellt sich vor

    Obwohl Curling schon seit den 50er Jahren in Österreich regelmäßig gespielt wird, wurde erst am 11. Juli 1980 der Österreichische Curling Verband (ÖCV) in Kitzbühel gegründet. Günther Hummelt, ehemaliger WCF-Präsident und WCF-Ehrenpräsident, stand dem ÖCV bis zu seinem Tod 2010 als erster Verbandspräsident und leidenschaftlicher Förderer vor. Mag. Marcus Schmitt aus Wien agiert seitdem als Vorsitzender des ÖCV-Vorstands.

     

    Der ÖCV im Überblick:

    • ÖCV Satzung

       

      Zweck des ÖCV ist die Förderung und Verbreitung des Curlingsports in Österreich. Dazu vertritt er die Interessen seiner Mitglieder im In- und Ausland und repräsentiert diese Sportart gegenüber den internationalen Curling-Organisationen. 

      0184799001401183724.png
      Satzung
       
    • ÖCV Vorstand

       

      Der Vorstand ist für den gesamten Sportbetrieb und für die Verbandsorganisation zuständig.


      Er setzt sich zusammen aus:

      • dem Vorsitzenden
      • dem dem 1. Vize-Präsidenten
      • dem 2. Vize-Präsidenten 
      • dem Kassier
      • dem Sportwart
      • bis zu drei Beisitzern, welche die Funktionen Generalsekretär,  Damenwart und Jugendwart übernehmen
      0184799001401183724.png
      Vorstand
       
    • ÖCV Administration

       

      Bei Fragen rund um den Curling-Sport in Österreich helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

      0184799001401183724.png
      Administration
    • ÖCV Wettkampfordnung


      Die nachfolgende Wettkampfordnung regelt den Sport- und Spielbetrieb des ÖCV und ist bei allen offiziellen Wettbewerben des ÖCV anzuwenden.

      0184799001401183724.png
      Wettkampfordnung
    • ÖCV National

       

      Als Sportfachverband und oberster Repräsentat des österreichischen Curling-Sports ist der ÖCV Mitglied der Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO). Gemeinsam mit allen Mitstreitern und Partnern hat der ÖCV das Ziel, den sauberen Curling-Sport zu fördern und die mit dem Sport ursprünglich verbundenen Werte zu erhalten. Hierfür kooperiert der ÖCV mit der Nationalen Anti-Doping Agentur Austria GmbH (NADA Austria) als nationale Serviceeinrichtung für den sauberen Sport im österreichischen Sportsystem.

      0184799001401183724.png
      National
    • ÖCV International

       

      Als Sportfachverband und oberster Repräsentat des österreichischen Curling-Sports ist der ÖCV stimmberchtigtes Mitglied der World Curling Federation (WCF). Die WCF ist der internationale Dachverband des Curling-Sports mit inzwischen 53 Member Associations (Mitgliedern). Die WCF repräsentiert insbesondere auch den olympischen Wintersport Curling gegenüber dem International Olympic Committee (IOC).

      0184799001401183724.png
      International
    • ÖCV Trainer

      Bundestrainer:

      • Mag. Jur. Uli Kapp

      Mental- u. Fitnesstrainer:

      • Mag. Andreas Winkler

      Co-Trainer:

      • Christian Roth
      • Richard Henderson
      0184799001401183724.png
      Trainer
       
    • ÖCV Bundesleistungszentrum

      Seit 2006 betreibt der Österreichische Curling Verband das Bundesleistungszentrum im Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel.

      0184799001401183724.png
      Leistungszentrum
    • ÖCV Sporttechnik

      0184799001401183724.png
      Sporttechnik
  • ÖCV | Mitglieder

    Die Mitglieder des ÖCV im Überblick

    Aktuell sind 9 Clubs und 2 Landes-Curling-Verbände /Landes-Eissportverbände Mitglied im ÖCV. Darüber hinaus sind 3 verdiente Curler des ÖCV zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Allen Mitgliedern gemeinsam ist das Ziel, den Curling-Sport in Österreich nachhaltig zu fördern.

    • ÖCV Mitgliedsvereine

      0184799001401183724.png
      Mitgliedsvereine
    • ÖCV Mitgliedsverbände

      0184799001401183724.png
      Mitgliedsverbände
    • ÖCV Ehrenmitglieder

       

      • Lagler Gerhard | CC St. Margarethen
      • Koudelka Edeltraud (Traudl) | Kitzbühel CC
      • Obermoser Richard | Kitzbühel CC
      0184799001401183724.png
      Ehrenmitglieder
  • ÖCV | Sport

    Der Bereich Sport im ÖCV bietet Platz für Jeden

    • A-Kader | 2016-17

      weitere Infos gibt es hier >>

      0184799001401183724.png

      A-Kader


    • Junioren | 2014-15

      Junioren:

      • Kirchmair Lukas
      • Nothegger Philipp
      • Reichel Martin
      • Genner Mathias
      • Wunderer Sebastian

      Juniorinnen:

      • tba
      0184799001401183724.png
      Junioren
    • Mixed Doubles

      ÖCV Team:

      • Fischer Claudia
      • Roth Christian
      0184799001401183724.png
      Mixed Doubles
    • Senioren

      Frauen:

      • Huber Veronika
      • Koudelka Traudel
      • Reiner Anni
      • Gasteiger Heidi
      Männer:
      • Planer Herbert
      • Leputsch Josef
      • Rabacher Herbert
      • Niederhauser Ronald
      • Datzinger Franz
      0184799001401183724.png
      Senioren
    • ÖCV Mixed

      0184799001401183724.png
      Mixed
    • Rollstuhl-Curling

      Paralympischer Sport

      0184799001401183724.png
      Rollstuhl-Curling
  • ÖCV | Partner

    Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren / Partnern / Förderern

    An dieser Stelle möchte sich der Österreichische Curling Verband bei all seinen Sponsoren, Partnern und Förderern für die Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken. Wir freuen uns, dass langjährige Partner weiterhin auf den Curling-Sport in Österreich setzen und neue Sponsoren das Potential dieses faszinierenden, technisch anspruchsvollen Team & Lifetime Sports für sich entdecken.


     


    0571697001392543715.jpg

     

    Unserer besondere Dank gilt dem Sportministerium! Viele Bereiche werden jedes Jahr mit den Mitteln des Sportministeriums gefördert/finanziert, wie beispielsweise:

     

    • Das ÖCV-Verbandssekretariat
    • Das Bundesleistungszentrum Kitzbühel (Ausstattung und Eismeister)
    • Die Entsendung von Teams zu Europa- und Weltmeisterschaften sowie Olympischen Spielen
    • Die Vorbereitung der Nationalteams zu diesen Großereignissen
     

    0176323001392543827.jpg

     

    Die Bundes Sport-Organisation (BSO) ist eine gemeinnützige Institution mit der Ausrichtung, die Interessen des Sports in Österreich und in internationalen Organisationen zu vertreten.

    Die BSO ist damit die zentrale Koordinations- und Beratungsplattform innerhalb des österreichischen Sportsystems, von der wir Beratungsleistungen, Hilfestellung in rechtlichen, verwaltungstechnischen und organisatorischen Belangen erhalten.

     

    www.bso.or.at

    0715807001392543446.jpg

     

    Als führender Spezialist in der Ausstattung von Sport-Mannschaften und Sport-Vereinen in Europa stattet erima unsere Athleten bei internationalen Wettkämpfen aus.
     

    www.erima.eu/at
  • Historie | Curling in Österreich

     

    Wie in verschiedenen anderen Ländern Mitteleuropas wurde der Curling-Sport auch in Österreich durch schottische Wintersportgäste erstmals vorgestellt. Schon in den 30er-Jahren spielten schottische Gäste hinter dem Grand Hotel in Kitzbühel Curling, doch die Einheimischen interessierten sich damals nicht für diesen neuen Wintersport.

     

    Erst als im Winter 1951/52 der Kurdirektor von Kitzbühel, Baron von Menshengen, einen schottischen Coach, Jimmy Fleming, nach Kitzbühel brachte, der Fremdenverkehrsverband Steine und Besen kaufte und zunächst eine, später drei Rinks vorbereitete, fasste Curling auch in Österreich Fuß.

     

    1955 wurde der „Kitzbühel Curling Club “ (KCC) gegründet und es begannen auch Einheimische, diesen Sport auszuüben. Zahlreiche Turniere wurden ausgeschrieben und viele schottische Wintersportler kamen, um in Kitzbühel Curling zu spielen.

     

    Ähnliche Bemühungen startete man damals auch in St. Anton am Arlberg, St. Johann in Tirol und Seefeld, einzig der Kitzbühel Curling Club wurde aber Mitglied im RCCC (Royal Caledonian Curling Club – dem „Mutterclub“) und nur in Kitzbühel nahm die Zahl der Curler zu. Anfang 1960 stiessen dann zahlreiche ehemalige Eishockeyspieler in Kitzbühel zu den Curlern, und es konnte so ein weiterer entsprechender Aufschwung vermerkt werden.

     

    Zwischenzeitlich übersiedelten die Curler von den Freiluftbahnen auf die neue Kunsteisbahn – auch dies brachte einen gewissen Aufschwung. Leider stagnierte der Aufschwung dann. Erst im Winter 1974/75 sorgte eine neue Vereinsführung im KCC für neue Initiativen. Neue Mitglieder wurden geworben, Lehrgänge durchgeführt und Turniere ausgeschrieben. Bald waren es wieder über 100 Curler, die in Kitzbühel ihren Sport ausübten. Man gründete in Kitzbühel einen zweiten Verein, den CC Halali und im benachbarten Kirchberg wurde ebenfalls ein Club gegründet. Bemühungen, auch Seefeld, Zell am See und St. Anton zu interessieren, misslangen zwar, doch das Ziel, einen Verband zu gründen, hatte man klar vor Augen.

     

    Am 11. Juli 1980 war es dann soweit. Der Österreichische Curling Verband (ÖCV) wurde in Kitzbühel gegründet und Günther Hummelt wurde der erste Verbandspräsident. Sein Stellvertreter war damals der Präsident des Kitzbühel Curling Club, Dieter Küchenmeister.

     

    Dank der guten Verbindungen des ÖCV-Präsidenten ging dann rasch, wozu andere Verbände viele Jahre brauchten. Bereits 1981 nahmen je eine Damen- und eine Herrenmannschaft an den Europameisterschaften in Grindelwald teil. 1982 (im schottischen Kirkcaldy) schafften die Damen die WM-Qualifikation und in Spielen gegen England und Frankreich schafften auch die Herren die Qualifikation für die WM 1983.

     

    1982 wurde der ÖCV in die International Curling Federation (ICF) – heute World Curling Federation (WCF) – aufgenommen. 1988 wurde Günther Hummelt zum Vize-Präsidenten und 1990 zum Präsidenten der World Curling Federation gewählt. Während seiner 10-jährigen Amtszeit als WCF Präsident gelang es ihm, dass Curling als offizielle olympische Wintersportart anerkannt wurde und bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano, Japan erstmals als 7. olympische Wintersportart dabei war.

  • Login Bereich

    Melden Sie sich hier mit Ihren Zugangsdaten an:

    Sie haben noch keine Zugangsdaten?

    Dann füllen sie nachstehendes Formular aus und wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und Ihnen Ihre persönlichen Zugangsdaten zukommen lassen: